12. Spiel: TVU - Offenburger FG 5:1

#1 von Presse TVU-1 , 24.07.2011 21:07

12. Spiel: TVU - Offenburger FG 5:1

Mit einem 5:1-Heimsieg sichert sich der TVU die „Vizemeisterschaft“ in der 1. Bundesliga Süd

Ersatzgeschwächte Offenburger lassen letzte Konsequenz vermissen - Variantenreiche Teamaufstellungen beim TVU. Alle DM-Tickets im Süden schon drei Spieltage vor Schluss vergeben.

Etwa 180 Zuschauer hatten sich bei wechselhaftem, windigem Wetter am Egartenring eingefunden, um den TVU bei seinem „Endspurt um den zweiten Platz in der Liga“ zu unterstützen. Die erste Überraschung des Tages: Das Gäste-Team von Spielertrainer Stefan Birth reiste ohne seinen Hauptangreifer Stefan Konprecht aus Offenburg an. Pünktlich um 16 Uhr pfiff Referee Marcus Morlock die Partie an.
Der TVU startete trotz Gegenwind famos. Man lag bereits 8:4 in Front, ehe die Gäste stärker wurden. Leider verspielte der TVU die deutliche Führung und die Gäste konnten beim 10:10 gleichziehen. Diese Chance ließen sich die Südbadener nicht nehmen und der in dieser Phase noch stark spielende Sven Muckle vollstreckte zum 10:12 und somit zur 0:1-Führung.
Die OFG hatte nach dem Seitenwechsel nun ihrerseits mit dem böigen Gegenwind zu kämpfen, der Vorteil lag beim TVU und souverän glich man zum 1:1 aus (11:5).
Bereits im dritten Durchgang begann TVU-Coach seinen „taktischen Variantentest“, den er im Hinblick auf die DM-Teilnahme beim Team angekündigt hatte. Als erstes kam Holger Bäuerle zum Einsatz und übernahm – ruhig und souverän spielend - von Stefan Koch die Position hinten links. Da OFG-Schlagmann S. Muckle nun etwas nach lies, lag der TVU lange Zeit (bis zum 10: 5) sicher in Führung, ehe einige Unkonzentriertheiten der Rot-Schwarzen nochmals Spannung brachten und die OFG auf 10:9 verkürzen konnten. Mit einem konsequenten Angriff holten die Gastgeber mit 11:9 dann trotzdem das erste „Break auf der schlechten Seite“ (2:1).
Nach der Satzpause nahm Trainer Helber für den vierten Durchgang Sebastian Buck für Ingo Lochmahr herein. Auch er fügte sich gut ein, zeigte gutes Engagement und bildete so, mit die Grundlage für den nächsten Satzgewinn, der mit 11:7 die 3:1-Führung für den TVU bedeutete.
Unverändert startete man in den nächsten Satz. Schnall lagen die Hausherren 4:0 in Front. Nun wurde man etwas leichtsinnig und unkonzentriert und die OFG kam auf 4:4 heran. Das „Duell auf Augenhöhe“ hielt – in dieser spielerisch besten Phase des gesamten Spiels – bis zum 9:9 an ehe ein Fehler von Muckle und ein toller Angriff von TVU-Star C.Erlenmayer die Entscheidung brachten. So endete der fünfte Durchgang mit 11:9. Spielstand somit 4:1 für die „Rubo-Negros“.
Nun brachte Trainer Helber noch eine weitere Variante an den Start. Kapitän Markus Katz machte seinen Platz in der Mitte für Stefan Koch frei. Mit 11:7 marschierte die Helber-Truppe nun konsequent durch und die stark abbbauenden Offenburger resignierten. Endstand dieser „durchwachsenen“ Bundesliga-Partie somit 5:1 für den TVU, der damit nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz verdrängt werden kann.

Trainer Helber: „Insgesamt war die OFG heute ohne echte Chance. Die Sätze waren teilweise zwar sehr knapp aber man darf dabei nicht übersehen, dass wir heute sehr viele Varianten getestet haben. Das bringt immer kleine Reibungsverluste. „Spielpraxis für alle“ – genau das brauchen wir aber als Vorbereitung auf die DM. Holger Bäuerle und Sebastian Buck fügten sich sehr gut ein und wir haben trotz vieler Wechsel immer relativ schnell wieder einen guten Rhythmus gefunden. Noch wichtiger: Die Jungs haben sich gegenseitig toll unterstützt.“

Endergebnis:
TV Unterhaugstett - Offenburger FG 5:1 (10:12; 11:5; 11:9; 11:7; 11:9; 11:7 )

Die Teams spielten wie folgt:

Offenburger FG: Sven Muckle, Mark Borho, Matthias Lilienthal (C), Michael Haas, Thomas Häusler und Spielertrainer Stefan Birth

TVU: Christian Erlenmayer, Bernd Bodler, Robin Gensheimer, Stefan Koch, Markus Katz, Ingo Lochmahr, Sebastian Buck und Holger Bäuerle.
Trainer Tommy Helber

Fazit: Der zweite Platz ist sicher … und dabei wird es wohl auch bleiben, denn Pfungstadt müsste schon seine beiden letzten Rundenspiele verlieren, um den Südtitel noch in Gefahr zu bringen.
TVU als Vizemeister im Süden! Schon jetzt die beste Platzierung der TVU-Herren in einer Bundesliga-Runde.
Nun haben die Rubo-Negros noch zwei Punktespiele und treffen hierbei genau auf die „richtigen Gegner“, um schon etwas „DM-Luft zu schnuppern“: Den TV Vaihingen/Enz (Heimspiel am 28.08.11, 11 Uhr in Unterhaugstett) und den TSV Pfungstadt (am 03.04.11, 16 Uhr in Pfungstadt) - die beiden anderen Süd-Qualifikanten für die Endrunde um den DM-Titel am 17./18. September in Vaihingen/Enz.
Dass alle DM-Tickets im Süden schon drei Spieltage vor Schluss vergeben sind, hätte vor der Runde wohl auch niemand geglaubt. Umso spannender wird der Kampf gegen den Abstieg nach dem überraschenden Sieg von Schweinfurt-Oberndorf in Rosenheim. Der zweite Abstiegsplatz (… Waibstadt steht schon fest …) ist noch völlig offen. Theoretisch könnte es sogar noch für den Vierten – die Offenburger FG – eng werden. Gut möglich, dass in diesem Jahr wieder einmal ein Team mit 10 Pluspunkten absteigt! Da ist man beim TVU doppelt froh, dass man sich dies „aus sicherer Entfernung“ anschauen kann.

… und weil’s wirklich immer noch so schön ist:

Die Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte Bälle
1. TSV Pfungstadt (M) 12 60:10 24:0 762:526
2. TV Unterhaugstett 12 57:27 22:2 859:737
3. TV Vaihingen/Enz 12 44:29 16:8 728:636
4. Offenburger FG 12 37:44 10:14 744:792
5. TV SW-Oberndorf (N) 11 32:46 8:14 725:791
6. TV Stammheim 12 31:47 8:16 680:782
7. MTV Rosenheim 13 42:52 8:18 883:936
8. TV Waibstadt (N) 12 12:60 0:24 595:776

Das TVU-Team kann nun schon mal den Blick gen Norden schweifen lassen, wer sich dort als potentieller Gegner für das Viertelfinalspiel herauskristallisieren könnte. Hier wird aber erst frühestens am vorletzten Spieltag eine Entscheidung fallen, denn es sind noch vier Teams (… die teilweise noch gegeneinander antreten müssen …) im Rennen um die DM-Plätze. Dies zeigt ein Blick auf die dortige Tabellenspitze:
Tabelle 1.Bundesliga Nord
Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV Brettorf 11 53:20 20:2
2. Ahlhorner SV 11 49:20 18:4
3. VFK 01 Berlin 11 50:22 16:6
4. MTV Hammah 10 42:29 14:6

Interessant für den TVU ist, wer am Ende dritter wird. Dieses Team ist dann der Gegner im ersten Match bei der DM.


Presse TVU-1  
Presse TVU-1
Beiträge: 276
Registriert am: 17.04.2011


   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen