Interview mit Trainer Tommy Helber

#1 von Presse TVU-1 , 10.05.2012 08:13

Anbei ein kleines Interview mit TVU-Trainer Tommy Helber über die Saisonvorbereitung und ein kleiner Ausblick auf die kommenden Monate.
(Stand 03.05.2012)!!!


Wie bist du auf die Vorbereitung auf diese Feldsaison zufrieden???

Dem Wettergott sei Dank, konnten wir in diesem Jahr relativ früh und "in heimischen Gefilden" mit dem Training beginnen. Die Trainingsbeteiligung war gut und ich glaube auch, dass sich das neue Team bereits gefunden hat. Der Teamgeist und die Stimmung sind jedenfalls sehr gut. Mit einer "hoch-professionellen" Vorbereitung in Form eines Trainingslagers (... im warmen Süden), wie z.B. im letzten Jahr - zusammen mit der Nationalmannschaft - lässt sich das natürlich nicht vergleichen. Ich denke aber, wir haben das Beste daraus gemacht. Die Vorbereitungsturniere brachten eine stetige Steigerung, sowohl bei der Spielstärke, als auch beim Ergebnis.Insofern bin ich zufrieden. Nun heißt es, im "Wettkampfmodus" noch an den Feinheiten zu arbeiten. Zudem müssen sich die Spieler, in der sehr kompakten Runde (am 22.07.12 ist bereits der letzte Spieltag), sehr fit halten und sich sehr Verletzungs-präventiv verhalten!

Inwieweit macht sich deiner Meinung nach der Weggang von Spielmacher Markus Katz und von Zweitschlagmann Bernd Bodler bemerkbar und wer kann beziehungsweise wird versuchen diese Lücke zu schließen???

Man darf dieseVeränderung nicht unterbewerten. Immerhin sind dies zwei Spieler der Top-Five aus dem letzten Jahr! Beide Spieler waren maßgeblich am letztjährigen Erfolg beteiligt. Für den, zum TSV Calw gewechselten, Bernd Bodler stieß Kevin Klaus vom TSV Dennach zum TVU-Team. Er verfügt über ein ausgesprochen gutes Zuspiel und ergänzt Hauptangreifer Christian Erlenmayer mit einer variantenreichen Angriffstechnik. Klar, dass es auch stark darauf ankommen wird, wie sich diese Beiden im Spiel - und dort vor allem bei den Defensivaufgaben -verstehen werden. Ich könnte mir vorstellen, dass Kevin Klaus, Bernd Bodlers Abgang kompensieren kann.
Etwas schwerer wiegt der "Verlust" von Markus Katz. Neben seinen menschlichen Qualitäten - er war immerhin viele Jahreunser Kapitän - werden wir auch auf seine spielerischen Akzente im Zentrum unseres Spiels verzichten müssen. Er konnte - wie wenige, die ich kenne - "ein Spiel lesen". Ich muss sagen, dass er nicht 1:1 ersetzbar ist. Das hat zur Folge, dass wir noch mehr "umbauen" müssen. Ob uns das gelingt, das ist die entscheidende Frage zum Thema "Erfolgsaussichten" und "Saisonziele"

In welcher Form wird sich das Spiel des TVU ändern oder wird versucht mit dem gleichen Spielstil der letzten Saison zu operieren???

Durch die o.g. Umstellung in Abwehr UND Angriff ergibt sich natürlich die Notwendigkeit, auch im Spiel-Systhem auf diese Veränderung zu reagieren. Wir müssen versuchen, die hohe Abwehrleistung unserer hinteren Dreierkette mehr zu integrieren. Dort sehe ich momentan neben Ingo Lochmahr (HR) und Stefan Koch (HL) (und den Alternativen: Constantin Reutter und Christian Lörcher) den Sebastian Buck auf der Mittelposition - allerdings in einer defensiveren Rolle. Wir haben auf der VR-Position mit Kevin Klaus, aber auch "Joker" Christian Wacker, zwei hervorragende Zuspieler. Wenn die beiden Teile zusammenfinden, sehe ich hohe Erfolgschancen.

Wie lautet das Saisonziel des TV Unterhaugstett in der Feldsaison 2012????

Das Saisonziel ist etwas schwerer zu definieren - da das TVU-Team sich personell ja stark verändert hat. Die "verlängerte Zusammenarbeit" mit mir als Trainer, basiert ja aber hauptsächlichauf der "nachträglichen" Qualifikation zum diesjährigen IFA-Pokal am 07./08.07.12 in Berlin - der ersten internationalen Wettbewerbsteilnahme eines TVU-Herren-Teams. Deshalb steht dieser Wettkampf für die "Rubo-Negros" natürlich auch im Mittelpunkt der Saison. Dort wollen wir gut abschneiden - das hieße, einen der vorderen 4 Plätze zu erreichen. Darauf arbeiten wir hin. Wenn uns dies nachhaltig gelingen sollte, wird sich dies aber bestimmt auch in den Ergebnissen der Punkterunde in der 1.Bundesliga Süd niederschlagen. Sollte es möglich sein mit dem neuen Team relativ schnell auf die Spielstärke des letzten Jahres zu kommen,könnte auch der DM-Termin am 1./2.September in Weisel interessant werden.

Wen siehst du in dieser Saison auf den ersten 3 Plätzen und wer wird deiner Meinung nach gegen den Abstieg kämpfen müssen??

Ich hoffe, dass wir neben Pfungstadt, Vaihingen/Enz, Rosenheim und Offenburg um die DM-Plätze spielen können, wobei Pfungstadt und Vaihingen wohl um die Meisterschaft spielen - die anderen drei sich um den dritten Platz streiten werden.
Die Aufsteiger haben es immer schwer, das haben die vergangenen 10 Jahre gezeigt - meist gingen beide wieder nach unten (... der TVU ist eines der ganz wenigen Teams, die nach dem Erstaufstieg gleich drin geblieben sind). Diese Tendenz wird auch 2012 da sein. Neben den Favoriten Pfungstadt und Vaihingen sehe ich ein - im Vergleich zu 2011 etwas schwächeres - aber ausgeglichenes Feld. Deshalb gilt auch 2012: Ein Blick nach hinten schadet nie! Der TSV Grafenau und der TV Weisel sind unsere ersten beiden Gegner - das hat schon etwas richtungweisendes. Dazu gesellt sich vermutlich der stark geschwächte TV Stammheim zu den Teams, die gegen den Abstieg spielen müssen.

Presse TVU-1  
Presse TVU-1
Beiträge: 274
Registriert am: 17.04.2011


   

**
Vorschau 1.Bundesliga Süd 12/13.05.2012

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen