13.Spiel TV Vaihingen/Enz - TVU 5:4

#1 von Presse TVU-1 , 23.07.2012 15:29

TVU verliert “Endspiel“ nach großem Kampf

Am vergangenen Samstag hatte der TVU sein „Endspiel“ um den letzten freien Startplatz bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft die in Weisel stattfindet zu absolvieren.
Bereits vor der Partie war man sich im Lager des TVU im klaren das aller Vorrausicht nach nur ein Sieg gegen den TV Vaihingen/Enz die Qualifikation bedeuten würde, musste man doch am Sonntag gegen den Klassenprimus aus Pfungstadt antreten wo man sich im Vorfeld sicherlich keine allzu hohen Siegchancen einräumte.
Der TVU startete mit Erlenmayer und Klaus im Angriff und in der Abwehr mit Buck, Koch und Lochmahr in die Partie.
Auf Seiten des TVV konnte Trainer Markus Knodel wieder auf seinen nominellen Mittelmann Marco Lochmahr bauen, Ihn unterstützten in der Abwehr Daniel Wörsinger und Felix Reich.
Das Angriffsduo bildeten die routinierten Krauß und Meyer.
Der TVU startete verhalten und konnte mit der Angabe zu wenig Druck ausüben, dies nutzten die Vaihinger gekonnt und konnten sich so den ersten Satz mit 11:6 holen.
Im 2.Satz stabilisierte sich das Angabenspiel von Christian Erlenmayer ein wenig und so konnte man knapp mit 11:9 den Satzausgleich herstellen.
Der 3.Satz ähnelte dem ersten Satz und der TVU spielte weiterhin zu verhalten um die gut stehenden Vaihinger genügend unter Druck zu setzten und so endete der 3.Satz vor der Pause wieder mit 11:6 was einen 2:1 Satzvorsprung für die Mannen von Markus Knodel bedeutete.
Nach der Pause fand der TVU dann besser ins Spiel und es entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer ein Spiel auf sehr gutem Niveau bei dem Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg und Niederlage geben sollten.
Den 4.Satz konnte sich wieder der TVU holen nachdem Christian Erlenmayer nervenstark bei 10:9 seine Angabe unhaltbar im Feld des TVV unterbringen konnte.
In der Folge konnte Vaihingen dem Spiel mehr und mehr seinen Stempel aufdrücken und konnte nach starker Leistung und 2 Satzgewinnen (11:7 und 11:9) mit 4:2 in Führung gehen.
Wer nun gedacht hatte das dieses Spiel schon seinen Sieger gefunden hatte der sah sich getäuscht.
Der TVU kam nach der Pause zurück aufs Feld und wollte seine letzte Chance nützen, dies sah man dann auch den Rubo-Negros an, spielten Sie nun doch Ihren unwiderstehlichen Faustball und konnten auch dank der Einwechslung von Constantin Reutter für Ingo Lochmahr und dem präzisen Zuspiel immer wieder sehenswerte Punkte setzen.
Dies führte dazu das nach 2 Satzgewinnen in Folge (10:12 und 6:11) der letzte Satz die Entscheidung bringen musste wer dieses Jahr als letztes Team sich ein DM-Ticket sichern kann.
Hier machte der TVU genau da weiter wo er aufgehört hatte und konnte über seine zum Seitenwechsel hin erspielte 6:5 Führung weiter ausbauen und ging mit 8:6 in Führung, nun spielte Vaihingen aber seine ganz Klasse aus und konnte nach 2 unerreichbaren Bällen und 2 vermeidbaren Fehlern auf Seiten des TVU`S sich diesen Satz nach 5 Punkten in Folge noch mit 11:8 sichern.
Insgesamt gesehen bekamen die Zuschauer über die Spielzeit von 2,5 Stunden sehenswerten Bundesliga Faustball zweier Mannschaften auf Augenhöhe zu sehen und ein an Spannung kaum zu überbietendes Spiel obendrein.
Am Ende gewann sicherlich nicht unverdient die etwas abgezocktere und glücklichere Mannschaft das Spiel mit 5:4 Sätzen.

Endergebnis:

TV Vaihingen/Enz – TV Unterhaugstett = 5:4 (11:6/9:11/11:6/9:11/11:7/11:9/10:12/6:11/11:8)

Es spielten:

TV Vaihingen/Enz: Kolja Meyer, Michael Krauß, Marco Lochmahr, Felix Reich, Moritz Reich, Daniel Wörsinger, Daniel Rothmaier (ohne Einsatz)

TV Unterhaugstett: Christian Erlenmayer, Kevin Klaus, Sebastian Buck, Stefan Koch, Constatin Reutter, Ingo Lochmahr, Christian Lörcher (ohne Einsatz)

Zuschauer: 250

Presse TVU-1  
Presse TVU-1
Beiträge: 276
Registriert am: 17.04.2011


   

**
Vorbericht Spiel 13 und 14 gegen Vaihingen/Enz und Pfungstadt

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen