[b]Schweizer Turniere in Jona und Widnau – zwei rundum gelungene Wochenenden.[/b]

#1 von Presse TVU-1 , 14.08.2012 08:57

Schweizer Turniere in Jona und Widnau – zwei rundum gelungene Wochenenden.

Bereits am Freitag den 03.08.2012 machte sich ein Großteil des immens großen TVU-Trosses auf den Weg ins etwa 200 km entfernte Jona, das malerisch schön direkt am Zürichsee liegt, um beim dortigen Jona Obersee Masters teilzunehmen.
Hier nimmt der TVU bereits zum 10. Mal in Folge teil und wohl fast noch nie war man so zahlreich vertreten.
So konnte dank Bernie Wacker sich schon jeder bei der Ankunft ein Auge machen von der „kleinen TVU Festzeltstadt“.
Der TVU war mit ca. 40 Personen vor Ort und konnte insgesamt 3 Herren (Herren 1 - Bundesligateam, Herren 2 -Tommy Helber und seine C-Jugend und Herren 3 – Andy Brauner und seine Hobbytruppe) und 2 Damenmannschaften (Damen 1 und Damen 2) zum Turnier melden.
War doch für alle Mannschaften bereits die Spielrunde zu Ende und so stand umso mehr der Spaß am Spiel und am „Zusammensein“ im Vordergrund.
Die Damen 1 und Damen 2 schlugen sich wacker und konnten gegen fast ausnahmslos Topmannschaften aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Italien sogar den ein oder anderen Sieg erringen und landeten am Ende auf dem 12. bzw. auf dem 16.Platz von 18 teilgenommenen Mannschaften.
Die Herren 3 um Andy Brauner belegten im C-Turnier den 12.Platz und die Herren 2 mit Tommy Helber und seinen C-Jugend Jungs konnten auch erste internationale Faustballluft schnuppern und spielten munter mit im Konzert der Großen.
Den Vogel schossen an diesem Wochenende aber die Bundesliga Herren des TV Unterhaugstett ab.
Bereits am Freitagabend konnte man auf dem Zeltplatz seine Transferqualitäten unter Beweis stellen J und konnte sich die Dienste von Tobias Andres (VFK Berlin – ehemals TV Waibstadt) sichern, der den 5 Mann Kader (Christian Erlenmayer, Constantin Reutter, Sebastian Buck, Stefan Koch, Kevin Klaus) sehr gut ergänzen konnte. Einen Dank hierfür nochmal an Tobi für sein Mitwirken.
In der Vorrunde wusste man nur teilweise zu überzeugen und konnte sich auch mit etwas Glück mit 4:4 Punkten den 2.Gruppenplatz sichern. Im Qualifikationsspiel stand einem dann am frühen Abend der Zweitligist aus Tiefenthal gegenüber und hier konnte der TVU seine ganze Routine ausspielen und holte sich einen sicheren Sieg der einen unter die ersten 8 Mannschaften brachte und einem noch alle Möglichkeiten auf eine vordere Platzierung ließ.
Die Gruppe am Sonntagmorgen hatte es dann in sich: Nova Hamburgo aus Brasilien mit dem Schweizer Faustballstar Cyrill Schreiber (aktueller Weltpokalsieger), TSV Pfungstadt (aktueller Deutscher Meister und Europapokalsieger) und last but not least der TSV Jona (momentan Tabellenführer in der Schweiz).
Diese klangvollen Namen störten den TVU aber gar nicht und man konnte im ersten Spiel die Brasilianer aus Novo Hamburgo nach sensationellem Spiel am Ende denkbar knapp mit 1 Ball Vorsprung besiegen und sorgte damit für die sicherlich größte Überraschung des Turniers, im 2. Spiel gab es dann gegen das Nonplusultra im momentanen Feldfaustball, den TSV Pfungstadt nichts zu holen und so musste das letzte Spiel gegen Jona entscheiden ob man den Einzug ins Halbfinale realisieren konnte.
Man startete verhalten und sah sich gleich mit 2:6 Punkten im Rückstand, diesen drehte man aber fulminant und konnte das Spiel nach einer zwischenzeitlichen 15:1 Punkteserie sicher nach Hause bringen.
Somit hatte man schon viel mehr erreicht als man erwarten konnte.
Der Gegner im Halbfinale war dann der aktuelle IFA-Pokal Sieger ASKÖ Linz Urfahr (mit den Schlaglegionären Biermann aus Brasilien und Horber aus Deutschland), dies kümmerte den TVU aber wenig und man machte da weiter wo man aufgehört hatte und konnte nach starkem Spiel verdient mit 23:20 gewinnen und hatte sich somit völlig überraschend für das Finale qualifiziert.
Hier wollte man dem TSV Pfungstadt vor ca. 500 Zuschauer versuchen so gut es ging Paroli zu bieten, dies gelang aber leider nur bis Mitte des ersten Satzes als sich Christian Erlenmayer nach einer Annahme von Patrick Thomas mit einer Blessur am Ellenbogen auswechseln lassen musste.
Man versuchte alles konnte aber nichts entscheidendes entgegensetzen und verlor deutlich mit 6:11 und 2:11.
Somit beendete man die diesjährigen Jona Obersee Masters auf dem 2.Platz und konnte sich über 600 Franken Preisgeld erfreuen.
Zusammengefasst kann man sagen das dieser Turnierausflug ein Erfolg auf der ganzen Linie war, hatten doch alle Beteiligten bei hochsommerlichen Temperaturen viel Spaß.
Also dann auf ein neues im Jahr 2013!!

Eine Woche später nahm dann das erste Herrenteam auch noch am Grenzlandturnier des FB Widnau teil. Mit dabei auch unser Ex-Kapitän Markus Katz. Das Teilnehmerfeld war hier nicht minder schlechter wie in Jona, sondern eher im Gegenteil noch um einiges stärker, da die Österreichischen Spitzenteams nun auch am Start waren hielten sie doch vor 1 Woche ein Trainingslager in Ihrem Leistungszentrum in Faak am See ab.
Der TVU erwischte eine Sechsergruppe zu Beginn, was 5 Spiele in der Gruppe nach sich zog.
Nach Erfolgen gegen Florianapolis (Brasilien), Diepoldsau 2 und Jona und nach Niederlagen gegen Union Schick Freistadt und Vöcklabruck konnte man sich wie schon in der Vorwoche hauchdünn den 2.Gruppenplatz sichern und so wartete noch am Samstagabend im 6.Spiel des Tages der STV Oberentfelden auf den TVU. Der Gewinner dieser Partie würde dann am Sonntag in der Winnerrunde um die Plätze 1 – 8 spielen.
Der TVU musste auf der schlechteren Seite (gegen den Wind und die Sonne) beginnen und lief immer einem Rückstand hinterher, so war man noch 5 Minuten vor Schluss mit 3 2 Bällen im Rückstand, diesen konnte der TVU aber egalisieren und konnte das Spiel am Ende noch mit 1 Ball gewinnen.
So hatte man sich auch in diesem hochkarätigen Turnier wieder unter die besten 8 mannschaften gespielt.
Am Sonntag hatte man dann den aktuellen Schweizer Meister SVD Diepoldsau als Gegner. Es entwickelte sich ein gutes Spiel in dem sich Lukas Lässer immer wieder gut in Szene setzen konnte und insbesondere mit der Angabe den TVU immer in Schach hielt, so gewann Diepoldsau am Ende verdient mit 4 Bällen Differenz.
Im 2.Spiel des Tages musste man dann gegen die überragenden Pfungstädter eine Niederlage hinnehmen ehe man dann im letzten Spiel des Tages nochmal einen Sieg gegen den Ligakonkurrenten aus Vaihingen/Enz verbuchen konnte und somit am Ende auf dem 5.Platz das Turnier beenden konnte.
Wieder ein sehr starkes Ergebnis der Helber Fünf bei dem wohl bestbesetzten Feldturnier weltweit.

In Widnau spielten: Christian Erlenmayer, Kevin Klaus, Sebastian Buck, Markus Katz, Stefan Koch.

Presse TVU-1  
Presse TVU-1
Beiträge: 312
Registriert am: 17.04.2011


   

**
14.Spiel TVU - TSV Pfungstadt 1:5

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen