Nachbericht Spieltag 20.01.2013

#1 von Presse Damen I , 21.01.2013 12:37

Saisondebüt in der ersten 2.Bundesliga-Saison mit Bravur gemeistert

Nach dem letzten Spieltag in der diesjährigen 2.Bundesliga-Hallensaison können die Damen um Trainer Constantin Reutter auf eine erfolgreiche Runde zurück blicken und mehr als zufrieden sein. Man hat deutlich gezeigt, dass man nun dort angekommen ist wo man hingehört.

Nachdem der Spieltag am 20.01.2013 in der Bad Liebenzeller Halle um eine Stunde auf 12 Uhr verschoben wurde, kamen glücklicherweise alle Mannschaften wohlbehalten in Bad Liebenzell an. Die Straßenverhältnisse wären an diesem Sonntag eher dazu gemacht gewesen, mit Schlittschuhen anzureisen. Die Schwieberdinger Damen hatte wohl etwas mehr Mühe durchzukommen, weshalb das erste und das letzte Spiel getauscht wurden. Die erste Partie dieses Tages hieß deshalb TV Unterhaugstett gegen den TSV Gärtringen.
Obwohl die Unterhaugstetter Damen sich bereits deutlich von den unteren Rängen der Tabelle distanziert hatten und man gegen Gärtringen nichts zu verlieren hatte, konnte man nicht so locker aufspielen wie man das gerne gehabt hätte. Die Abwehrreihe mit Corinna Kusterer im Zuspiel und Julia Sauerbrunn und Anke Philippi in der Abwehr stand relativ sicher und konnte den Angriffen der Gärtringer gut standhalten. Allerdings schien im eigenen Angriff der Wurm drin zu sein. Zu viele Angabenfehler, ins Aus und in die Leine, verschafften den Gärtringern gleich zu Beginn einen Vorsprung mit 4 Bällen. Dieser Vorsprung war nicht mehr aufzuholen und man musste den ersten Satz recht schnell mit 6:11 Punkten an den Gegner abgeben. Im zweiten Satz ging es die ersten paar Bällen ausgeglichen voran, doch auch hier schlichen sich wieder einige Leinenfehler im Angriff ein und man konnte nicht punkten. Diese Chance nutzen die Gärtringer wiederrum und entschieden auch diesen Satz für sich. Zum Glück ging trotz der zwei verlorenen zwei Sätze, der Kampfgeist nicht verloren, für Anke Philippi kam Janine Silva in die Abwehr und die zwei Youngster stellen ihr geniales können zu zweit unter Beweis. Im dritten Satz raffte man sich zusammen, Alica Erlenmayer und Elsa Ghebrezghi kamen vorne wieder besser durch und punkteten. Bis zum 7:7 stand man den Gärtringern relativ ausgeglichen und sicher gegenüber. Konnte diese Leistung aber leider nicht halten. Beim 8:8 schaffte man es nicht mehr die besseren Nerven zu haben und musste diesen Satz, hart umkämpft und mit einigen Show-Einlagen der Abwehr, mit 8:11 abgeben. Auch wenn in diesem Spiel mehr drin gewesen wäre, konnte man zumindest mit dem Kampfgeist aller Teammitglieder sehr zufrieden sein. Denn die Stimmung wurde trotz Rückstand immer relativ hoch gehalten.

In der zweiten Partie stand sich der TSV Gärtringen und TSV Schwieberdingen gegenüber. Beide zu diesem Zeitpunkt punktgleich mit 18:10 Punkten.
Gärtringen ging im ersten Satz deutlich vor und gewann mit 11:3. Ebenso den zweiten Satz, wenn auch mit etwas Mühe mit 11:9. Dann kam die unerwartete Wende. Schwieberdingen drehte auf. Durch einen Wechsel im Angriff, konnten die Schwieberdinger Punkt um Punkt dagegen halten und sich im dritten Satz 11:9 durchsetzen. Gärtringen schien wie umgedreht, kein sauberer Ball wurde mehr abgewehrt, der Angriff machte zu viele Eigenfehler und ruck zuck hatten sie Satz 4 mit 5:11 verloren und den fünften Satz sogar mit 3:11. Eine herbe Niederlage nach solch einem Start.

Für die Unterhaugstetter Damen stand fest, man wollte im letzten Spiel dieser Saison nochmal richtig Spaß haben und einen letzten Sieg einfahren. Schon die erste Angabe von Alica Erlenmayer fuhr ein. Die Abwehr stand nun mit Lisa Waldenmaier und Janine Silva perfekt und das Zuspiel passte. Man war wieder genau da wo man hin gehört – Mitten im Spiel. Die Fans tobten und die Punkte kamen fast wie von selbst. Mit 11:4, 11:4 und 11:5 setze man in diesem Spiel nochmal ein klares Zeichen. Man ist angekommen in der zweiten Liga und kann auch gegen die Routiniers mit Bravour gewinnen. Beste Voraussetzungen für die kommende Feldsaison.
Mit einem Tabellenendstand von 16:16 Punkten kann man Zufrieden in die kommende Saison starten.

Ein Dank gilt den zahlreichen treuen Fans, die es auf den Zuschauer-Bänken immer wieder schaffen die Mädels anzuheizen und mit ihnen das Spiel zu gewinnen.


Es spielten:
Angriff: Alica Erlenmayer, Elsa Ghebrezghi
Zuspiel: Corinna Kusterer,
Abwehr: Julia Sauerbrunn, Anke Philippi, Janine Silva, Lisa Waldenmaier

Ergebnisse:
TV Unterhaugstett – TSV Gärtringen 0:3 (6:11,7:11,8:11)
TSV Schwieberdingen – TSV Gärtringen 3:2 (3:11,9:11,11:9,11:5,11:3)
TV UNterhaugstett – TSV Schwieberdingen 3:0 (11:4,11:4,11:5)

Presse Damen I  
Presse Damen I
Beiträge: 67
Registriert am: 29.10.2012


   

**
Nachbericht Spieltag vom 13.01.2013 in Eibach

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen