8. Spieltag 2. Bundesliga Süd

#1 von Stefan Koch , 24.01.2013 20:55

TVU zwischen Hoffen und Bangen

Am Samstag, den 19.01.2013 empfing der TVU den TV Waldrennach und den Heidenauer SV zum letzten Spieltag in der 2. Bundesliga.
Die Liga war bis zum letzten Spieltag hochspannend. Von Platz 4 bis Platz 9 waren alle Teams direkt abstiegsgefährdet.
Für den TVU bedeutete dies: unbedingt beide Spiele möglichst deutlich gewinnen!

Vor knapp 70 Zuschauern startete der TVU in das erste Spiel gegen den TV Waldrennach mit Robin Gensheimer und Christian Erlenmayer im Angriff, Stefan Koch für den urlaubsbedingt fehlenden Sebastian Buck in der Mitte, sowie Constantin Reutter und Christian Lörcher auf den Hintermannpositionen. Das Spiel war geprägt von der hohen Fehlerquote des Angriffes von Waldrennach, der das gesamte Spiel über nicht zu seiner Normalform fand.
Die rubo negros schafften es konzentriert und konsequent die Fehler des Gegners auszunutzen und somit stand am Ende ein ungefährderter 3:0 (11:2, 11:2, 11:9) Sieg für den TVU zu Buche.

Der TV Waldrennach hatte keine große Pause sich von dieser deutlichen Niederlage zu erholen, ging es doch im nächsten Spiel direkt gegen den Tabellenletzten aus Heidenau, der mit 2 Siegen ebenfalls noch den Klassenerhalt schaffen konnte. Das Spiel war hart umkämpft, spannend und endetet mit einem 3:2 für den Heidenauer SV (5:11, 11:6, 8:11,11:8, 8:11).

Somit stand fest, gewinnt der TVU sein Spiel gegen Heidenau, lässt man sowohl Waldrennach als auch Heidenau hinter sich und konnte fast sicher mit den Nichtabstieg planen.
Der TVU begann mit den gleichen fünf wie in Spiel 1, jedoch leider nicht so konsequent. Der Heidenauer SV erwies sich als der erwartet schwere Gegner und konnte seinen erfahrenen Schlagmann Uwe Jänichen immer wieder gut ins Szene setzen, der dann mit einem sehr guten Auge die Lücken in der TVU Abwehr fand. So ging der erste Satz mit 7:11 an den Heidenauer SV.
Doch die rubo negros gaben nicht auf. Angeführt von einem in dieser Phase überragend spielenden Robin Gensheimer und von den Fans für jeden Punkt gefeiert und unterstützt, drehte der TVU das Spiel und gewann die Sätze 2 und 3 (12:10 und 12:10) jeweils in der Verlängerung. Anstatt jedoch im vierten Satz das Spiel zu entscheiden ging auf Seiten des TVU nichts mehr. Durch zu wenig Druck in der Angabe baute der Heidenauer SV ruhig auf und Uwe Jänichen brachte die TVU- Abwehr zum Verzweifeln. Der Satz ging deutlich mit 2:11 an den Heidenauer SV. Der TVU hatte den Faden verloren. Mit der Einwechslung von Ingo Lochmahr für Christian Lörcher versuchte man noch mal neuen Schwung in das Spiel zu bringen, doch der Heidenauer SV war zu stark an diesem Tag. Mit 6:11 ging der 5. Satz und damit das Spiel 3:2 an den Heidenauer SV.

Damit war für den TVU klar, mehr wie Platz 7 wird es nicht mehr werden.
Durch zwei Niederlagen des NLV Vaihingen und ebenfalls nur einen Sieg der TSG Roth konnte der TVU diese beiden Mannschaften hinter sich lassen. Die TSG Roth lag zum Abschluss nur einen Satz hinter dem TVU.
Die rubo negros müssen nun auf den TV Augsburg als Zweitligameister, und den zweitplatzierten TSV Unterpfaffenhofen hoffen. Durch den sicheren Abstieg des TV Grafenau muss eine der beiden Mannschaften aufsteigen, damit der TVU in der zweiten Liga bleibt. Scheitern beide in den Aufstiegspielen an der FFW Offenburg und der TSG Tiefenthal, dann würde der TVU den Gang in die Schwabenliga antreten müssen.

Ein Saisonfazit ist daher schwer zu ziehen. Die Aufstiegsspiele finden am Samstag, den 02.02.2013 in Tiefenthal statt.

Die erste Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und Sponsoren für die tolle Unterstützung und freut sich bereits auf die anstehende Feldsaison.

Stefan Koch  
Stefan Koch
Beiträge: 185
Registriert am: 09.06.2011


   

**
Vorbericht 8.Spieltag 2.Bundesliga

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen