Bericht Spiel 1 und 2 gegen Öschelbronn und Pfungstadt

#1 von Presse TVU-1 , 06.05.2013 14:04

TVU Bundesligateam mit ausgeglichenem Punktekonto zum Saisonstart

Zum Saisonauftakt der Feldrunde der 1.Bundesliga Süd dürfte man auf der schmucken TVU-Anlage den badischen Vertreter aus Öschelbronn begrüßen.
Nachdem es schon einige Tage zuvor starken Regenfall gab und auch am Morgen noch ein Jugendspieltag auf allen 4 Feldern stattgefunden hatte kam man zur Einsicht dass auf dem Centre Court heute kein Spiel stattfinden konnte, kurzerhand entschloss man sich auf Feld 2 auszuweichen auf dem dann ein geregeltes Spiel stattfinden konnte.
Sowohl Öschelbronn mit Zwintscher, Thau, Münzenmaier, Kühner, B.Reich als auch Unterhaugstett mit Erlenmayer, Gensheimer, Buck, Koch, Lochmahr (meldete sich zum Spiel fit nachdem er unter der Woche mit Oberschenkelproblemen pausieren musste) starteten mit den erwarteten Spielern und im Lager des TVU machte man sich auf ein kampfbetontes Spiel gefasst.
Der TVU startete auf rutschigem Untergrund schlecht und Öschelbronn hatte zunächst mehr vom Spiel und konnte auf 3:6 Punkte davonziehen, in der Folge kam der TVU aber angeführt vom stark aufspielenden Christian Erlenmayer wieder heran und konnte sich zum Satzende 2 Satzbälle herausspielen die aber nicht genutzt wurden und so entschied Alexander Thau mit einem unerreichbaren Ball den 1.Satz mit 15:14 für den Gast.
Auch die Sätze 2 und 3 verliefen ausgeglichen, aber jeweils zum Satzende hin konnte der TVU die entscheidenden Punkte erzielen und ging somit mit 11:8 und 11:7 mit einer 2:1 Satzführung in die Pause.
Wer gedacht hatte das sich im Defensivspiel des TVU nun Besserung einstellte sah sich getäuscht, weiterhin produzierte man zu viele einfache Stockfehler und so konnte oftmals kein kontrollierter Speilaufbau stattfinden. Auch zweimaliger Spielerwechsel in den folgenden Sätzen (Reutter und Bäuerle für Koch und Buck) führten nur zu phasenweiser Verbesserung im Spiel des TVU.
Die Sätze Nummer 4 und 5 musste man nach zwei bzw. einem vergebenen Satzball jeweils mit 11:13 dem Gast überlassen und sah sich so urplötzlich mit 2:3 Sätzen im Hintertreffen.
Diese verlorenen Sätze zeigten Wirkung und auch im 6.Satz lag man schnell mit 3:6 hinten bevor man einige gelungene Aktionen erfolgreich abschließen konnte und so mit 11:9 nach Sätzen ausgleichen konnte.
Der folgende Satz war dann mit 11:7 eine sichere Beute und so konnte man dann auch mit etwas Routine und Glück den 8.Satz hauchdünn mit 11:9 für sich entscheiden und gewann somit das Spiel mit 5:3 Sätzen.
Auch wenn man hier sicherlich insgesamt gesehen eine mäßige bis schlechte Partie abgeliefert hatte kam man mit einem blauen Auge davon und konnte mit dem Ergebnis zufrieden sein und 2 wichtige Punkte erringen.

Zum 2.Spiel dieses Wochenende musste man dann nach der kraftraubenden Samstagspartie am Sonntagmorgen zum TSV Pfungstadt reisen. Hier begnügte sich TVU Trainer Alexander Bäuerle mit einem Minimalkader von 5 Leuten, da Holger Bäuerle mit der 2.Mannschaft im Einsatz war, Christian Lörcher auf Abschlussfahrt weilte und Constantin Reutter als Coach beim zeitgleich stattfindenden Spieltag der TVU Damen 1 in der 2.Bundesliga unabkömmlich war.
Dieses Spiel sollte vor allem dahingehend genutzt werden um weiterhin sein Spiel zu finden und nach Möglichkeit den ein oder anderen Satzgewinn zu verbuchen.
Der TVU startete auch gut und konnte anders als am Vortag im Defensivverbund eine deutliche Leistungssteigerung verzeichnen und auch die scharf geschlagenen Bälle von Patrick Thomas und Nick Trinemeier konnten so öfters abgewehrt werden, der einzige Unterschied in den ersten beiden Sätzen die der TSV Pfungstadt beide knapp mit 11:9 Bällen gewann lag darin das wenn es eng wurde sich entweder kleine Ungenauigkeiten im TVU Spiel einschlichen oder Patrick Thomas nervenstark die entscheidenden Punkte setzte.
In Satz Nummer 3 und 4 konnten die Pfungstädter aus Service und Spielschlag vermehrt über die beiden Vorderpositionen punkten und somit gingen diese Sätze verdient mit 11:5 und 11:6 an Pfungstadt, der TVU gab sich aber nicht auf und konnte auch im letzten Satz Paroli bieten eher wieder die individuelle Klasse eines Patrick Thomas den Unterschied machte und man nach einem weiteren 9:11 mit 0:5 Sätzen die Heimreise antreten musste.

Diese Niederlage ist aber keineswegs schlimm, können die Pfungstädter doch nur an einem absoluten Sahnetag gefährdet werden und so ist davon auszugehen das die meisten/alle anderen Mannschaften in diesen Spielen auch federn lassen müssen, vielmehr ist Trainer Alexander Bäuerle mit der Leistungssteigerung gegenüber dem Vortag zufrieden und auf diese Leistung lässt sich aufbauen. So gilt es nun in den kommenden 2 Wochen bis zum Spiel am 18.05.2013 gegen den TV Vaihingen/Enz das Training nochmal zu intensivieren um gegen die Mannen von der Enz ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe bestreiten zu können.

TVU – TV Öschelbronn = 5:3 (14:15/11:8/11:7/11:13/11:13/11:9/11:7/11:9)

Es spielten:

TV Unterhaugstett: Christian Erlenmayer, Robin Gensheimer, Sebastian Buck, Constantin Reutter, Holger Bäuerle, Stefan Koch, Ingo Lochmahr
TV Öschelbronn: Alexander Thau, Florian Zwintscher, Erik Münzenmeier, Marco Kühner, Benjamin Reich

Schiedsrichter: Olaf Niemann (TSV Gärtringen)
Zuschauer: 150

TSV Pfungstadt - TV Unterhaugstett = 5:0 (11:9/11:9/11:5/11:6/11:9)

Es spielten:

TSV Pfungstadt: Patrick Thomas, Nick Trinemeier, Sebastian Thomas, Hendrik Vetter, Oliver Späth, Andrew Fernando, Thorsten Wiemer, Ajith Fernando (nicht im Einsatz)
TV Unterhaugstett: Christian Erlenmayer, Robin Gensheimer, Ingo Lochmahr, ebastian Buck, Stefan Koch

Schiedsrichter: Jörg Hermann
Zuschauer: 50

Presse TVU-1  
Presse TVU-1
Beiträge: 274
Registriert am: 17.04.2011


   

**
Rückblick Vorbereitung und Ausblick 1.Spieltag der Feldsaison 2013

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen