Vorbericht Feldsaison 1. Bundesliag Süd 2014

#1 von Presse Damen I , 02.04.2014 09:12

Vorbericht für die kommenden Feldsaison 1. Bundesliga Süd Damen

Eine große Herausforderung erwartet die Unterhaugstetter Damen I in der kommenden Saison

Nachdem am 08./09.02 die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Süd in der Halle erfolgreich gefeiert werden konnte und damit dem Durchmarsch der letzten paar Jahre die Krone aufgesetzt wurde, wird man nun in der kommenden Saison im Oberhaus von Spitzenmannschaften erwartet, die dem Erfolg der letzten Jahre wohl den ein oder anderen Dämpfer versetzen werden.
Um gut auf die kommende Saison vorbereitet zu sein, wird man am 12./13.04 beim Elite Turnier den Stuttgart Open in Stuttgart Stammheim antreten. Die letzten Jahre hat man bereits „als Außenseiter“ und dennoch erfolgreich an diesem Turnier teilgenommen. Dieses Jahr dagegen heißt es Kräftemessen, mit den künftigen Gegnern. Eine bessere Vorbereitung gibt es also fast nicht.
Mit den, aus dieser Turnierteilnahme gewonnenen Erkenntnissen zum Leistungsstand der einzelnen Spielerinnen wird man die Woche darauf, über Ostern, zusammen mit den Herren I ein Trainingslager in der Türkei absolvieren. Nachdem dieses Trainingslager bei den Herren in der Vergangenheit gute Wirkung gezeigt hat, nutzen nun auch die Damen diese Chance, mehrere Tage am Stück viel Faustball zu spielen, die Kondition zu fördern und sich damit bestmöglich auf alles Kommende in der Feldsaison 2014 vorzubereiten.
Ein Wochenende „Erholungspause“ dürfen sich die Damen danach gönnen, bevor es am Sonntag den 04.05.2014 beim ATS Kulmbach in die Feldsaison 2014 geht. Dort wird man vom amtierenden Vize-Meister der Feldsaison 2013 aus dem benachbarten Calw und dem Gastgeber des ATS Kulmbach, der einen guten 5. Platz in der vergangenen Saison erreicht hat, erwartet.
Spannend für alle Beteiligten wird es alle mal. Trainer Constantin Reutter kann auf einen Kader von neun Spielerinnen zurückgreifen. Angriff: Alica Erlenmayer, Elsa Ghebrezghi, Jenny Bößmann und Lisa Waldenmaier, Zuspiel: Janine Silva und Corinna Kusterer, Abwehr: Anke Philippi, Julia Sauerbrunn und Svenja Bößmann. Die einzelnen Spieltage wird Trainer Reutter vermutlich relativ flexibel gestalten müssen. Alica Erlenmayer hat nun ihre Ausbildung zur Polizistin abgeschlossen und wird ihren Einsatzplan relativ spontan bekommen, so dass nicht jeder Spieltag mit ihr im Angriff garantiert ist. Der Einsatz von Kapitän Corinna Kusterer im Zuspiel, ist krankheitsbedingt noch offen. Vermutlich wird sie die ersten Spieltage im Mai noch nicht einsatzbereit sein. Dafür ist Janine Silva, die sich letzte Saison aus schulischen Gründen „raus genommen“ hatte, zurück. In der Abwehrreihe fällt Rahel Ghebrezghi raus, sie sorgt stattdessen für den Faustball-Nachwuchs (schwanger). Anke Philippi wird sich ab 01.07 zu einem längeren Schweiz-Aufenthalt verabschieden. Die restliche Besatzung wird wie gewohnt zur Verfügung stehen.
Die Ziele für diese Saison werden bescheiden und realistisch sein. Gegen die harte Nüsse und Bundesliga erfahrenen Routiniers aus Calw und Dennach wird man froh sein, ein paar Punkte machen zu können oder gar den einen oder anderen Satz abzustauben. Mehr wird hier allerdings nicht drin sein. Gegen Niedernhall, Karlsdorf, Kulmbach und Hirschfelde, ebenfalls erfahrene 1. Bundesliga- Mannschaften und bekannt aus den vergangenen Turnieren wie Stammheim oder Vaihingen, konnte man in eben besagten Turnieren schon das ein oder andere Match gewinnen, so dass man hier selbstbewusst in die Partien gehen kann. Klar ist aber, dass viel Willenskraft und Durchsetzungsvermögen gefragt sein wird um hier zu punkten. Vaihingen hat dank ihrer Hauptangreiferin Marie Therese Warnick, im letzten Jahr mitgenommen was ging. Gegen Sie, als erfahrene Nationalspielerin zu verlieren ist kein Beinbruch, dennoch hat die Vergangenheit bereits gezeigt, dass man auch hier dagegen halten kann und nicht automatisch mit einer Niederlage zu rechnen ist.
Die wichtigsten Spiele zum Thema Klassenerhalt werden vermutlich zwischen der TG Landshut und dem TV Unterhaugstett stattfinden. Zusammen sind beide Mannschaften, mit nur wenigen Punkten unterschied in die 1. Bundesliga Süd aufgestiegen. Diese Punkte mit heim zu bringen, wäre schon mal ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Doch vier Punkte werden dafür nicht genügen, man wird mindestens vier oder fünf Spiele gewinnen müssen, um sein Ziel des Klassenerhalts zu erreichen und nicht frühzeitig um den Abstieg zu kämpfen zu müssen. Siege gegen Mannschaften die in der vergangenen Feldrunde nur ein mäßiges Mittelfeld geschafft haben, hierzu zählen unter anderem Hirschfelde (6.Platz) und Karlsdorf (7.Platz), sollten drin sein. Insgesamt wird man selbstbewusst sein dürfen, mit dem bisher geleisteten muss man sich nicht verstecken, im Gegenteil.
Mit drei Heimspieltagen und dem damit verbunden Heimvorteil, erhofft man sich einen gewissen Vorteil, der schlussendlich in Punkte umgesetzt werden soll.
Durch die Verschiebung eines Spieltages im Voraus, wird man die Saison bereits am 06.07.2014 beenden.

Mannschaften der 1. Bundesliga Süd, Feldsaison 2014:
1. TSV Dennach 0 0:0 0:0
2. TSV Calw 0 0:0 0:0
3. TV Vaihingen/Enz 0 0:0 0:0
4. TSV Niedernhall 0 0:0 0:0
5. TSV Karlsdorf 0 0:0 0:0
6. ATS Kulmbach 0 0:0 0:0
7. FSV Hirschfelde 0 0:0 0:0
8. TG Landshut (N) 0 0:0 0:0
9. TV Unterhaugstett (N) 0 0:0 0:0

Presse Damen I  
Presse Damen I
Beiträge: 67
Registriert am: 29.10.2012


   

Vorbericht 1.Spieltag 1.Bundesliga Süd Faustball Damen
Sponsoring

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen